WEISHEITSZAHNENTFERNUNG

In welchen Fällen müssen Weisheitszähne entfernt werden?
Eine Entfernung der Weisheitszähne ist insbesondere bei kieferorthopädischen Problemen, bei Entzündungen und bei Platzmangel angezeigt.
In welcher Form macht sich eine Entzündung der Weisheitszähne bemerkbar?
Wenn ein Weisheitszahn eine ungünstige Position im Mundraum einnimmt, kann eine Inflammation im Kronenbereich leicht zu Entzündungen, Schwellungen, Schmerzen oder gar zu einer Vereiterung der entsprechenden Region führen. Neben dem Kronenbereich sind auch die Wurzelspitzen anfällig für Entzündungen.
Müssen Weisheitszähne immer gezogen werden?
Die Frage kann nicht allgemeingültig beantwortet werden. In die Mundhöhle ragende Weisheitszähne können jedoch leicht zu Entzündungen und anderen Erkrankungen führen.
Ist es sinnvoll eine prophylaktische Weisheitszahnentfernung durchführen zu lassen?
Wie eine im Jahr 2008 durchgeführte Studie zeigt, erhöhen retinierte Weisheitszähne das Risiko einer Zystenbildung im perikoronaren Bereich. Aus diesem Grund kann eine prophylaktische Weisheitszahnentfernung durchaus sinnvoll sein.
Können Weisheitszähne ambulant entfernt werden?
Die Entfernung von Weisheitszähnen erfolgt fast immer ambulant.
Wie werden Weisheitszähne entfernt?
Normalerweise nehmen wir zunächst einen kleinen Schleimhautschnitt vor. Während wir den Zungennerv und die anderen wichtigen Strukturen schützen, legen wir die Weisheitszähne so weit frei, dass diese rausgehebelt werden können.
Können Weisheitszähne zu Allgemeinerkrankungen führen?
Dieser Umstand ist wenig bekannt, jedoch können Weisheitszähne tatsächlich “Herd” für unterschiedliche Allgemeinerkrankungen sein.
Benötigt man bei einer Operation der Weisheitszähne eine Vollnarkose?
Für das Entfernen der Weisheitszähne genügt eine lokale Narkose. Nur bei sehr schwierigen Umständen oder bei starken Angstpatienten empfehlen wir eine Vollnarkose.
Weshalb können Weisheitszähne nicht einfach gezogen werden?
Weisheitszähne sind oft nur teilweise sichtbar und/oder liegen ungünstig im Kiefer. Aus diesem Grund ist es nötig, die Weisheitszähne im Knochen zuerst freizulegen.
Kann es nach einer Entfernung der Weisheitszähne zu Gefühlsstörungen kommen?
Es ist durchaus möglich, dass Sie für ein paar Tage – in seltenen Fällen ein paar Wochen – Gefühlsstörungen zu beklagen haben. Der Zungennerv wird bei der Operation zwar nicht beschädigt, kann jedoch leicht gedrückt werden, so dass es zu temporären Gefühlsstörungen kommen kann.
Was sind die häufigsten Komplikationen bei einer Weisheitszahn-OP?
Die meisten Weisheitszahn-OPs verlaufen störungsfrei. Vereinzelt kann es jedoch zu Schmerzen, Entzündungen und Wundheilungsstörungen kommen. Diese Beschwerden können wir mit einer Nachsorge gut behandeln.
Ist eine OP mit Schmerzen verbunden?
Durch die örtliche Narkose spüren Sie während der Operation keine Schmerzen. Nach der Operation helfen Schmerztabletten die Schmerzen zu eliminieren.

WIR FREUEN UNS VON IHNEN ZU HÖREN.

SENDEN SIE UNS EINE MITTEILUNG...
Vorname
Nachname
E-Mail
Telefon/Natel
Betreff
Ihre Nachricht